Freitag, 23. September 2011

time machine



Manchmal schaue ich mein Leben an... schaue nach vorne und zurück. Es kommt mir vor, als hätte jemand an der Uhr gedreht. Die Jahre vergehen und ich krieg nichts davon mit. Plötzlich heiraten alle und kriegen Kinder. Es ist noch nicht lange her, seit wir alle gemeinsam die Schulbank gedrückt haben. 
Ich mag Veränderungen, vokalem wenn sie positiv sind. Doch zu viele Veränderungen auf einmal schmeissen mich immer wieder aus der Bahn. Ich mag es konstant, wenn alles seinen gewohnten Gang geht. Doch das Leben besteht aus Veränderungen. Wenn man sich nicht verändert, kann man auch nicht wachsen. Doch genau eben diese Veränderungen bringen mich dazu nachzudenken und mein bisheriges Leben revue passieren zu lassen. Ich habe viel erreicht, bin durch Höhen und Tiefen gegangen... genau so wie alle Anderen auch. Trotzdem ist es immer wieder erschreckend wenn es Momente gibt, an denen man merkt, dass die Zeit an einem vorbeigerannt ist. Ich bin sehr zufrieden wie momentan alles für mich läuft. Ich schaue getrost in meine Vergangenheit zurück und bin gespannt auf die Zukunft. Trotzdem fürchte ich mich vor dem was auf mich zukommt. Bleibt alles so wie es ist? Manchmal gibt es Momente und Ereignisse, die das ganze Leben verändern können. Bald werde ich von zu Hause weg sein, noch ein kleines bisschen mehr auf eigenen Beinen stehen. Das letzte Stück "Erwachsen sein" auskosten und erfahren. Werden die Menschen die ich liebe dann immer noch an meiner Seite sein? Es ist beruhigend zu wissen, dass man eine Stütze im Leben hat. Menschen die einem immer wieder auffangen und einem die gewisse Vertrautheit geben, die einem eben in genau solchen Zeiten der Veränderungen zur Seite stehen und das Gefühl geben dass sie auch an deiner Seite bleiben. Egal was passiert.
Ich bin froh, dass es solche Menschen in meinem Leben gibt.
Menschen die schon immer da waren und die für immer da sein werden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Thankful for every lovely comment ;)